Posts by Icello

    Hallo zusammen


    Es gibt schon einen ähnlichen Beitrag mit dem einem #Dragster Tag, deshalb hier einer für die Brutale 1090.


    Fehlerbild:

    Beim Einschalten der Zündung hört man, wie der Servo mehrere male versucht die Klappe zu stellen (ca 10s lang), findet aber offensichtlich den Endpunkt nicht. Während der Fahrt geht dann nach 20-30km die orange Leuchte an.


    Fehlerbehebung:

    Da der Servo offensichtlich noch dreht, liegt der Fehler wahrscheinlich beim Encoder. Bei der 1090 rr befindet sich die Servoeinheit auf der linken Seite unter dem Tank (siehe Foto). Man sieht diese zwar von aussen, kommt aber schlecht ran, deshalb muss der Tank ausgebaut werden.

    Die Servoeinheit ist mit zwei Schrauben über ein Halteblech am Rahmen fixiert. Wenn man diese löst und den Stecker abzieht, kann die Servoeinheit leicht bewegt werden. Die Zugseile müssen dabei nicht entfernt werden, stattdessen kann jetzt der Deckel der Servoeinheit abgeschraubt werden. Darunter befindet sich der eigentliche Servo und ein Potentiometer. Diese können leider ohne Zerstörung nicht weiter zerlegt werden, braucht man aber auch nicht. Einfach etwas Elektro- / Kontaktspray in die mittige Öffnung des Potentiometers rein sprühen (siehe blauer Pfeil auf Foto 2). Den Kontaktspray gut austrocknen lassen bevor die Servoeinheit wieder zusammengeschraubt werden kann. Wichtig zu beachten, mit einem kleinen Schraubenzieher muss die Potentiometeröffnung mit dem Stift des Zahnrades am Deckel ausgerichtet werden.

    Das wärs dann schon auch - das Servogeräusch ist weg und die orange MIL leuchtet auch nicht mehr auf.


    Wenn ihr den Tank schon mal ab habt, kontrollier gleich auch noch die Spannung der beiden Seilzüge. Sie müssen gut gespannt sein, aber auch nicht überspannt. Die Servoklappe muss bei ausgeschaltetem Motor in der Offenstellung sein.

    Hallo zusammen


    Gibt es für die Brutale 1090rr einen effektiven Spritzschutz, damit man auch nach einer verregneten Tour noch einen Platz in einem Hotel bekommt und nicht gerade wieder weggeschickt wird, weil man den gesamten Strassendreck reinschleppt?


    Gemeint ist der Spritzschutz am Hinterrad beim Kennzeichenhalter, so wie er z.B. bei der 1090r MJ2012 verbaut gewesen war (ok, vielleicht gibt es was schöneres). Ich habe meine "neue" 1090rr Corsa erst seit Kurzem, aber bei den zwei kurzen Spritzfahrten lag halt immer auch Wasser in der Fahrbahn, was mir meine Jacke jeweils total versaut hat. Zudem vermute ich mal, dass auch der Strassendreck bei trockener Fahrbahn (klebrige Teerreste) den gleichen Weg finden wird - direkt auf meinen Rücken.


    Habt ihr dieses Problem auch? War bei meiner alten 1090r MJ2012 auf jeden Fall kein Problem gewesen. Und ein Spritzschutz wie bei der Dragster am Reifen ist halt auch nicht undbedingt mein Ding.


    Danke für Eure Hilfe!

    mmh...meine Corsa will ich jetzt nicht mehr unbedingt hergeben....nachdem mir das gute Stück so zufällig in die Arme gefallen ist lol


    Eine noch kürzere Untersetzung fände ich sicher spassig, wollte schon immer mal wie Sarah Lezito rumfahren https://www.youtube.com/watch?v=CYPfVb9Nt4Y P.S.: wH1p: das ist wohl ein extremes Beispiel dafür wie das Drehmoment am Hinterrad ganz einfach verändert werden kann


    Eine Auspuffanlage wäre wohl der Weg zu gehen (oder einfach aufhören auf hohem Niveau zu jammern und den Frühling abzuwarten, bis ich das Ding in abnorme Drehlzahlbrereiche drücken kann :mrgreen: )


    Folgende (überraschende) Werte habe ich auf motorradonline gefunden - nun verstehe ich gar nix mehr --> RR 2010 ist der RR2014 unterlegen. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass der Motor der R (immer der gleiche seit 20110?) und der RR aus dem Jahre 2010 vergleichbar sind.


    Motorrad Online


    Beschleunigung
    Brutale 1090 RR (2014)
    0-100 km/h 3,3 sek
    0-140 km/h 5,1 sek
    0-200 km/h 8,7 sek


    Brutale RR (2010)
    0-100 km/h 3.3 sek
    0-140 km/h 5,7 sek
    0-200 km/h 9.8 sek


    Durchzug (leider nicht vergleichbar)
    Brutale 1090 RR (2014)
    60-100 km/h 3,3 sek
    100-140 km/h 3,2 sek
    140-180 km/h 3,3 sek


    Brutale RR (2010)
    (50-100) 3.7
    (100-150) 3.6


    :daumen:

    Danke für eure Infos.
    hb88xx: In der Tat, die Nockenwelle ist anders - wenn auch eine enttäuschende Antwort - das Ding kostet 1000€.


    Scheint so, als ob ich mal auf die Rennstrecke gehen müsste um über die 9000 RPM zu kommen wo die RR richtig loslegt. Mit meiner Brutale R habe ich kaum jemals über diesen Bereich gedreht auf der Strasse.

    Hallo zusammen


    Fahre seit kurzem eine 1090 RR (2013), nachdem ich meine R an die Versicherung verkaufen musste....
    Zwar habe ich bislang nur eine 1-stündige Fahrt hinter mir, aber schon vermisse ich das fehlende Drehmoment (oder fehlende Beschleunigung).


    Die technischen Daten beider Modelle, R & RR, sind bis auf die etwas kürzere Untersetzung am Kettenrad (41 vs 43 Zähne) exakt gleich (Bohrung, Compression Rate, Gänge). Gerade die kürzere Untersetzung müsste eigentlich positive Auswirkungen auf die Beschleunigung haben:


    a=M*(1/(r*m)), wobei a=Beschleunigung, M=Drehmoment am Rad, r=Radius Rad und m=Masse ist).


    Das Drehmoment am Rad errechnet aus dem Drehmoment am Motor und dem Verhältnis der Drehzahlen (n) am Motor und Rad, also der Über- bzw. Untersetzung:
    M(Rad) =M(Motor)*(n(Motor)/n(Rad))


    Deshalb müsste Sie doch eigentlich mehr Drehmoment ans Hinterrad bringen, trotzdem bringt Sie gemäss Prüfstand weniger als eine R aufs Hinterrad. Was verursacht denn nun diesen Unterschied im Drehmoment? Kennt sich da jemand aus? Und ist das ein reversibler Prozess, bzw. kann man über das Mapping die Drehmomentkurve wieder varieren?


    Marcel