Beiträge von Abalon

    um das ganze etwas aktuell zu halten wieder mal zwei Bilder!


    das ist der aktuelle Stand der Dinge.

    IMG_20181229_150444.jpg



    und vorm Brexit hab ich mir noch schnell was von der Insel bestellt :P

    IMG_20190107_200524.jpg


    jetzt warte ich eigentlich nur noch auf die obere Gabelbrücke bis sie vom Pulvern zurrückkommt (man findet im nachhinein doch immer etwas was man veränder/ anpassen kann gg) und aufs Fahrwerk, das ist noch beim Service :thumbup:

    es gibt was neues, auch wenns nur ne Kleinigkeit ist ;)

    Während ich noch auf die restlichen Teile vom Pulverbeschichten warte hab ich bei nem Freund mal ein SST geordert!


    ein paar Tage später war das Werkzeug zum Einbau der Hinterachslager fertig.

    schon cool wenn man solche Freunde hat die in der Arbeit noch einen Motorradverrückten Vorgesetzten haben

    Zitat: Teile fürs Motorrad werden sofort gefertigt :D

    ist komplett zerlegt... wie gesagt, manche Teile brauchen eine Auffrischung in Form von neuer Farbe.


    ich denke dabei an rot für Heck und Hauptrahmen und ein schönes schwarz für Schwinge und Rahmenplatten


    nur bei den Felgen bin ich mir noch nicht sicher ob sie wieder Gold werden oder vll rot ;)

    ich bin gerade ja gerade dabei meiner Diva eine optische Wiederaufbereitung zukommen zu lassen, aber was ich gestern dabei entdeckt hab ist nicht mehr lustig!

    Beim entfernen des Heckrahmens ist mir aufgefallen das die untere rechte Schraube, sagen wir mal etwas schräg an ihrem Platz hängt.

    Zuerst dachte ich mir noch ok die Schraube ist verbogen, kann ja mal vorkommen, besonders weil meine ja einen Sturz drauf hat. (das war schon 2006, danach kam sie von München nach Graz wo sie wieder aufgebaut wurde)


    Aber jetzt mal ehrlich, wenn ich mir schon die ganze Arbeit antue, dann darfs doch nicht an einer Rahmenplatte scheitern!

    und nicht das jetzt jemand auf die Idee kommt das ist erst passiert, das ganze wurde noch mit Flüssigmetal "versteckt"

    aber Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte ->




    Hallo Bine, hast du dir auch mal die anderen Bauteile angesehen?

    wie sieht der Wechseladapter aus?

    ist die Messinghülse noch da wo sie sein soll oder hat es sie schon durch die Anlaufscheibe rausgedrückt?

    Naa, bist du hier vertreten?

    ich stand gerade mit nem Freund am Parkplatz (so gegen 15:30) als du beim Anfahren der langen rechts einen teuflisches Konzert mit deinen Getriebezähnen veranstaltet hast.

    als ich mich umdrehte und das Meisterwerk aus Italien gesehen habe hab ich dich natürlich sofort gegrüßt...


    ich hoffe bei der Bella ist alles ok und es war nur ein Bedienungsfehler!


    Hallo Pelle
    ich denke mit dem Kinderleichten Umbau meinte er den Einbau des Kupplungshebels und nicht das er nachträglich eine hydraulische Kupplung eingebaut hat.


    France
    ich ziehe die Mutter immer so fest das der Hebel möglichst wenig Spiel hat aber immer noch leicht zu betätigen geht und vor allem nicht hängen bleibt, das könnte nämlich fatale Auswirkungen haben im Betrieb!

    den Threat gibt´s ja auch noch gg


    maico
    also ich habs schon beim fahren deutlich gespürt, bin von der Tanke losgefahren und das Heck ist eigentlich entgegen der Lenkrichtung "weggekippt"
    aber weiter als ein paar hundert Meter bin ich nach dem Exidus nicht mehr gekommen, war schnell unfahrbar.


    sowas sollte man sofort checken, wenn man mit einem kaputten Lager spazieren fährt wird eigentlich nur mehr kaputt und das wird schnell teuer. wobei, bei der MV ist eh alles teuer gg


    ich hatte unterwegs natürlich keinen Montageständer mit dabei, aber am Seitenständer gehts eh auch, einfach den Hinterreifen vorne und hinten anpacken und daran rütteln, wenn da Spiel ist stehen lassen.


    btw. inzwischen hab ich die 40.000km voll und bis jetzt läuft alles super. *top*

    Ich würde gar nicht so kompliziert an die Sache rangehn und gleich an die Steuerung oder die Ventile denken.
    Als erstes würde ich die Bremssättel kontrollieren, sind die alle sauber (natürlich die Kolben), ist sie übern Winter gestanden und haben sich die mit dem Schmutz festgesetzt?
    Wie schauts mit den Bremsleitungen aus? Vielleicht was umgebaut über die kalte Jahreszeit und beim verlegen der Leitung was eingeklemmt?
    Ich hatte einmal einen Suzuki Swift da war der Bremsschlauch innen kaputt, Flüssigkeit ließ sich durchpumpen, bei Druck ging er innen auf und die Flüssigkeit könnte nicht mehr zurück, Resultat: Bremse fest.

    du schreibst sie hat georgelt.. länger oder nur ein oder zwei umdrehungen?


    bei ner defekten Batterie läuft vll die Benzinpumpe an, aber beim Starten hörst max. kurz den Magnetschalter klackern und vll dreht der Starter auch ein zwei mal aber das wars dann auch.


    ich hab in 20 Jahren Schrauberdasein schon zig Autos und Motorräder mit Starthilfe gestartet, noch nie ist dabei was kaputt gegangen.
    dazu gehört auch meine 910er und selbst die läuft noch


    P.S. meine Batterie ist jetzt nach 3 Jahren auch hinüber, aber was solls, gibts halt ne neue.