Posts by Disco Volante

    Hallo, nach einer Woche ist nicht normal, evtl. zieht dein Bike einen Ruhestrom.

    dann ist eine Lithium noch schneller leer, denn die hat nur die halbe Kapazität.

    Oder deine LiMa-Regler ist nicht i.O. und lädt nicht richtig, auch mal Ladespannung messen

    übrigens da sind Lithium empfindlich, vertragen keine Überspannung, max. ca. 14,6V,

    da hauts dann oft die Haupsicherung raus, dazu gibts einige Berichte.

    Also erstmal ist messen angesagt , kalt und warm und unter Drehzahl. G

    Wie kommst du darauf dass es nicht original sei ?

    Zeig bitte mal ein Foto wo man die Aufschrift sieht.

    Der Lüfter sollte erst bei ca. 97°C an gehen, bei 94° aus.

    Ich habe die Version Eco auch in meinem Datenspeicher, i-wo her. G

    Genau das ist es VAG, OBD2 USB KKL für VW 409 Norm

    am besten mit FTDI Chip z.B. bei Autodia für 12,50

    dazu einen FIAT Adapter 16:3 Pin für 10 und fertig !

    Wenn du schon ein Ding für BMW hast mit CAN-Bus schau ob der auch K-Line unterstützt, das ist KKL für die Marelli 16M und 5SM.

    Lies den Beitrag unter Elektrik mit viel Verwirrung und such dir das passende raus.

    Das ganze läuft mit einem alten Laptop der nichts kostet,
    am besten unter WinXP oder Win7 .

    Die Installation ist 1x und dann wirst deine Freude daran haben,

    damit stehst du besser da als viele Werkstätten.

    Alles andere wie raten, vermuten, probieren, try & error halte ich für ziemlich sinnlos und Zeitverschwendung.

    Also OBD2 ist das passende Werkzeug für Einspritzungen ! G

    Hallo Peter und alle

    am besten ist so ein OBD USB KKL 409 Set kaufen (kostet <30,-)
    dann kannst in jeder Lage auslesen was die ECU 16M zu sehen bekommt, auch temporär auftretende Fehler werden gespeichert.

    Ohne die OBD ist das meiste stochern im Nebel,

    Software gibt es freie z.B. von Adam aus England oder mit Einschränkung der Guzzi Ableger IAW Diag.

    So kann man alte Zustände speichern und mit den neuen vergleichen.

    Funzt sogar unterwegs mit einem Netbook im Rucksack :).

    Mit einem präpar. EPROM kann man auch die CO Einstellung anzeigen und später wieder herstellen.

    Der echte CO Wert kann natrl. nur mit der Sonde gemessen werden. G

    Hallo Berry, ich lese den Fred hier leider erst heute ...

    Die EPROMs mit dem Klecks ohne Aufkleber sind suspekt nicht orig.

    Neben dem EPROM ist ein kleines Poti wo das CO eingestellt wird,

    steht das auf Linksanschlag (voll fett) oder ist durch Grobmotorik kaputt ?


    Zum Thermostat, wenn der bei 60° aufmacht heißt das nicht dass die Motortemp. nur auf 60° kommt, sondern die Warmlaufphase (kleiner Kühlkreis) wird bei 60° beendet, danach gehts normal weiter bis >100°C.


    Das Temperaturverhalten der Einspritzung wird durch NTC Sensoren bestimmt, da gibt es 2 oder 3, einmal Luft und die andern für Wasser, dazu noch einen für Luftdruck APS.
    Wenn die Werte nicht stimmen oder bei Störungen regelt das Steuergerät falsch.

    NTC d.h. Negativer Temp. Coefficent, bedeutet mit steigender Temp. wird der Wert niedriger, hoher Wert = tiefe Temp. = fetter !

    Also z.B. schlechter Kontakt führt dann zur Überfettung.

    Bevor man an der Mechanik rum schraubt müssen die Werte überprüft werden

    Das A & O bei Einspritzern ist die OBD Diagnose mit Fehler auslesen

    oder die NTCs einfach mit dem Multimeter nachmessen.

    Am besten gleich am Steuergerät, da ist die Leitung mit geprüft.

    Die Werte stehn im Handbuch, siehe auch hier.

    Anhaltswert für Wasser 3 KiloOhm bei 25°C bzw. ~ 6K bei 10°C .


    Zum EPROM, ich habe einige Vorlagen und kann eins in 5 Minuten brennen, unbekannte auslesen und mit meinen vergleichen.

    Da braucht man keine 90 ausgeben und ewig warten .

    Das ausprobieren ist eine langwierige Sache , vorher erstmal die Basics klären.

    Grüße Gerd

    Files

    Die Tacho-Funktion hat normal mit dem Blinker nichts zu tun, wenn doch ist das ein ungewollter Nebeneffekt, z.B. daß der Tacho über die Blinkleuchte Strom erhält.

    Bevor du den Blinkschalter zelegst also erstmal gucken, ob der Tacho seinen Batt. +, Masse und den Zünd + erhält ?!

    Nach falschen Vermutungen blind Teile tauschen bringt hier nichts.


    Zuerst muss der Tacho gehn, der zeigt dann weitere Funktionen an, danach sieht man weiter :). G

    Danke für die Einblicke, das sieht ja aufwendig aus.

    2x Untersetzung + Schnecke auf ein Zahnrad was man nicht sieht.


    Was mich wundert ist dass der Poti nicht an der Klappe sitzt,

    d.h. er kann die Position der Klappe garnicht erfassen, selbst mit ausgehängten Seilen funzt das ganze.
    Genau an der Klappe gibts aber Fehler, z.T. gammeln die fest, schwergängig oder öffnen und schließen nicht richtig,

    Wie merkt die Elektronik das und gibt wann Fehler ?

    Auf jeden Fall muss da geprüft und justiert werden, mit ein bisschen Poti sprühen ist es nicht getan.

    Auch die Art 'Konatktspray' ist wichtig, bloß kein WD40 Mist rein fluten.

    Ich denke mal dass die meisten Fehler außen auftreten und nicht am Poti der geschützt im Kästle sitzt. G

    Hallo Pierre

    es ist eig. ganz einfach, alle Tachos funzen an der Stelle gleich

    die Hauptfunktionen werden über die Zündung + aktiviert. :idea:

    Für die Uhr und Wegfahrsperre o.ä. liegt noch Batt. Dauer + an.

    Davon werden dann auch große Stromverbraucher wie Lichter oder Blinker versorgt.

    Also prüfe zuerst die Sicherung (oft die erste) die dafür zuständig ist, siehe Plan.

    Grüße Gerd

    Murks vom Werk ? Kann ich mir nicht vorstellen, dann prüfen .


    Habe mir heute mal die Elektrik und Mechanik angesehen.

    Es gibt da keinen Nockenwellen-Sensor ! ?(

    Normal ist immer ein Kurbelwellen-Sensor + Nw-S bei neuen F4

    Hier gibt es nur einen Pickup 'Drehzahl-Sensor' , der sitzt weder noch

    sondern an der Ausgleichswelle , die läuft mit KW-Drehzahl :)

    ist also funktional doch ein KW- Sensor (1:2 Untersetzung im Kopf).


    Warnung : Bevor jetzt alle Stecker mit WD40 geflutet werden !

    erstmal angucken , grobe Oxidation besser mechanisch entfernen

    und kein WD40 o.ä. all in one Mist benutzen, Schmiere ist schlecht,

    sondern echtes Kontaktspray was verfliegt oder wieder raus gespült werden muss , das nur zur Vorsicht. G

    Hallo , das ganze hört sich eher nach Wackelkontakt an,

    oder aussetzender Spritzufuhr , im einfachsten Fall Kontakt oder Schlauch.

    Was ihr Laien da macht ist ziemlicher Nonsense, Teile auf Verdacht tauschen, die irgend ein anderer am Japse mal hatte ? :(
    Wo willst du da anfangen, Relais, Schalter, Pumpe, Spulen, Gasdrehgriff ?

    Das ist blindes Stochern im Nebel ohne Plan, Murks.

    Das erste was Du bei eInem Einspritzer machen musst ist OBD Diagnose und el. Fehler auslesen ! :idea:

    Lies dich da mal ein oder suche eine MV Werkstatt auf.

    Das einzigste was du selbst machen kannst Wenn sie mal läuft

    Teile, Kabel etc. bewegen, klopfen um einen Ausfall zu provozieren.
    Vielleicht gleich mal am Sicherungskasten anfangen. G

    Hallo Dirk, deine Lötstellen ganz rechts oben sehn doch gut aus

    obwohl äähm, auch schon bissle braun.

    Ich glaube ich weiß warum die äußeren braun werden,

    das ganze ist mit bleifrei gelötet, was kritischer ist, dazu kommt dass die äußere Bahn auf der Oberseite andockt, d.h. das Zinn muss schön durchlaufen, bei der inneren Fahne unten nicht.

    Guck dir mal die obere Seite an, ob da was zu sehen ist ?

    Vor allem ob die Kontakte stramm sitzen und hell sind, sonst schmort das da.

    Daher nicht soviel raus und rein machen, rauf pieken reicht.

    Ich hatte schon viele Boxen in der Hand, das ist aber sehr selten.


    15,1 V sind auch für Bleiakkus zuviel, miss doch mal nach wieviel an Sicherung Pos.light rechts ankommt ? da hängt der Regler dran.


    Bevor man alles aufschneidet besser eingrenzen, schon mal ECU Fehler ausgelesen ? G

    Duke Tim, deine Box oben ist eine der neuen mit Deckel

    ich würde erstmal wieder nach den Lötstellen gucken,

    dass die eine Seite der Fassung gut ist und die andere schlecht ist nicht nachvollziehbar, evtl. ist das Metall da nicht sauber oder die Klemmung locker.

    Das Zinn muss gut fließen, keine Klumpen oder Kugeln bilden,

    wenn dann absaugen, abkratzen, blank machen und nochmal oder mehr Flussmittel.


    Dirk welche Box hast du ? die mit der Sichg. warning l. wie mein Bild ist die ganz alte.

    Du kannst auch mal die Spannung an der Sichg. links messen, ob sie mit Drehzahl abnimmt ? Grüße Gerd

    Also genau wie ich oben beschrieben habe ,

    es muss aber nicht der gleiche Fehler sein. X(

    Prüfe zuerst ob am Blinker überhaupt Saft ankommt ?


    Wenn du es aufgeschnitzt hast kannst dich melden, denn ich repariere öfters Elektronik, Tachos und Steuergeräte, Blinker gehn normal nie kaputt ;). G