Pfingst Sonntag 13:00 Uhr B265 Höhe Wollersheim

  • Na.... war´s einer aus dem Forum?

    Pfingst Sonntag gegen 13:00 Uhr auf der B265 Höhe Vlatten / Wollersheim - ich glaube 910S.

    Genau kommte ich es nicht sehen und dran bleiben ging auch nicht, Anhänder mit Möbel hinter dem Auto.


    Schöne Pfingst Touren noch, ich mach Montag Abens mal um den Rursee - dann sind hoffentlich alle Holländer weg!


    Gruß

    Himmi

  • HIMMI schreibt:"Na.... war´s einer aus dem Forum?


    Pfingst Sonntag gegen 13:00 Uhr auf der B265 Höhe Vlatten / Wollersheim - ich glaube 910S...."

    Hallo..Himmi, da meine MV noch immer beim Eckelt rumsteht und ich, notgedrungen, mit dem Monkey gen Ring getöffelt bin, kann ich es nicht gewesen sein. Mir ist mindestens 1 MV Agusta (weiß+roter Rahmen) auf der Hin-oder Rückfahrt begegnet.

    Beide Zweiräder waren "sauschnell unterwegs" :lol: und so blieb zum "Grüßen" keine Reaktionszeit. Wobei die allermeisten "biker" und nicht nur die mit dem ultra-wide-sissybar Gerümpel am Amiheck, einen "underdog" prinzipiell nicht grüßen.


    Deine Bemerkung:"dann sind hoffentlich alle Holländer weg!" * kann ich schon "abnicken".

    Nachdem, gefühlt 92 Motorräder mit gelben "Blechlein" grußlos an mir vorbeigeheult sind, hebe ich nicht mal mehr den kleinen Finger.Die "Käsköppe" haben scheinbar noch immer nicht begriffen, daß die heutige Generation mt dem "Oorlog" nix zu tun hat.

    Als ex Lehrer ist mir bekannt, daß bis vor wenigen Jahren in den Nederland'se Education Instituten, die Schulbücher noch streng nach (Nazi-) "Moffen" und Holländischen Widerstandskämpfern unterschieden.Wobei s. n.d. Krieg, per'se alle Niederländer als "im Widerstand gewesen", gerierten. Was - so der Niederländische Schriftsteller Geerd MAK in seinem Buch "Das Jahrhundert meines Vaters" Siedler Verlag ISBN 3-88680-746-0 - eine grandiose nationale Lüge darstellt.Wofür er extrem viel Hass in Holland erntete. Die Königin Beatrix (mit deutschem Prinzgemahl) hat dann irgendwann einmal ein offenes Wort in Den Haag f ü r die Versöhnung der Nachkriegsgenerationen eingelegt.

    Schon 1959 haben wir Pfadfinder, zusammen mit einigen Hundert Niederländischen Scouts, unser Pfingstmeeting gezeltet. Allerdings mussten unsere Jungs den "Deutschlandstreifen" vom Hemd abtrennen.Uns wurde gesagt: "..um die Gemütslage der Niederländer nicht zu strapazieren.. ihr wisst schon..Überfall auf Holland..".Wir haben uns gut mit den anderen Jungs verstanden. Zeitgleich wurden deutschen Urlaubern in Holland die Reifen an den VWs zerstochen.

    Tja, solch Erinnerungen kamen mir, als ich gestern, auf der Fahrt zum Cafe Fahrtwind, ein großes Zeltlager der Pfadfinder DPB überkonfessionell (Kothen=schwarze Feuerzelte) in den Wiesen sah.Hätte nicht gedacht, daß ich sowas noch einmal zu Gesicht bekommen würde.Mein "Pfadfindergruß" wurde von einer Kohorte freudig "zurückgegrüßt".Was mich sehr wehmütig gestimmt und zugleich gefreut hat.

    Na - ja, gehört hier eigentlich, da "off-topic", nicht hin.

    Aber vielleicht erinnert ihr euch einmal, in 20 Jahren, wenn's keine Benzingetriebenen Motorräder mehr auf Deutschen Straßen geben sollte, an eure "Jugend-"sünden", wenn ihr auf irgendeinem Dorfplatz ein olles "Töff" ausgestellt seht....


    Gruß Christoph an ALLE und hoffentlich habt ihr eine Unwetterfreie Pfingstmontag Ausfahrt.* :thumbup:

    Edited 2 times, last by joybiker ().