Aktivkohlefilter Tankentlüftung - Brutale 800 Euro 4

  • Servus Miteinander,


    ich bin am überlegen den Aktivkohlefilter der Tankentlüftung, der bei der Euro 4 B3 direkt über der Batterie sitzt, dauerhaft zu entfernen. Irgendwie ist er immer im weg und es drückt der untere Schlauchanschluss auch schon seit Anfang an permanent auf den Minuspol der Batterie. Finde ich nicht schön gelöst.


    An dem Teil sind drei Schläuche und so wie ich das verstanden habe, funktioniert es so:


    Schlauch 1 ist am Tank angeschlossen, durch diesen gehen die Benzindämpfe in den Filter.

    Schlauch 2 ist an der Drosselklappe angeschlossen, diese "nuckelt" durch unterdruck am Filter um die aufgefangenen Gase der Verbrennung zuzuführen.

    Schlauch 3 ist der, der nach unten zu den anderen Schläuchen beim Fußbremszylinder führt, hierdurch wird frischluft durch den Aktivkohlefilter in den Tank gesaugt.


    Letztendlich muss ich doch nur den ganzen Kladderadatsch ausbauen und den Schlauch zu der Drosselklappe sicher verschließen damit keine Falschluft gezogen wird?

    Laut Explosionszeichnung werden bei Euro 3 die beiden Anschlüsse unterm Tank zur Entlüftung und Überlauf einfach mit einem Y-Stück zusammengeführt.


    Hat das hier jemand schonmal gemacht?


    Viele Grüße,

    Dave

  • Ja,

    diesen Murks habe ich von Anfang an abgebaut....

    Du musst nur den Schlauch zum Ansaug hin verschließen und den Rest entfernen. Die beiden Schläuche zum Tank müssen natürlich offen bleiben.

    Dieser evap canister macht eh nur Probleme, vor allem wenn Du den Tank ganz voll füllst und da Benzin rein läuft....


    Hier siehst Du alles:


    attachment.php?attachmentid=456357&d=1544912385

    I motori sono come le donne, bisogna saperli toccare nelle parti piu' sensibili.......

  • This threads contains 14 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.